Wasserstrahlschneiden

Wasserstrahlschneiden
Wasserstrahlschneiden

Ein Kaltschneidverfahren, gratfrei und ohne Gefügebeeinträchtigung, grenzenlose Werkstoffvielfalt bis zu einer Materialstärke von ca. 200mm (Metall, Edelstahl, Aluminium, Titan, Keramik, (Panzer)glas, Granit, Marmor, CFK, GFK, Thermo- und Duroplaste, Hart- und Weichschaumstoffe, Dämm- und Isolierstoffe, Holz, Papier und Pappe, Gummi und Hartgewebe, usw.), Formate bis 4000x3000mm.

Anwendungsbereiche sind zum Beispiel Glasindustrie, Maschinen- und Apparatebau, Luft- und Raumfahrt, Schiffsbau, Automobil- und Automobilzuliefererindustrie, Elektroindustrie, Bauindustrie und Innenausbau, Medizintechnik und Verpackungs- und Papierindustrie.

Mit dem Wasserstrahlschneider können große Stahlplatten in filigrane Kunstwerke verwandelt werden
Mit dem Wasserstrahlschneider können große Stahlplatten in filigrane Kunstwerke verwandelt werden

Die Vorteile des Wasserstrahlschneidens:

  • kaltes Schneiden ohne thermische Beeinflussung,
  • Materialsparende Fertigung auf Grund geringer Schnittbreite,
  • maximaler Materialausnutzungsgrad dank kleinster Teileabstände,
  • spannungsfreie Endprodukte,
  • Bezeichnung der Schneidteile durch Wasserstrahl-Gravieren,
  • günstige Preise durch hohe Produktivität einer Mehrkopf-Schneidanlage und mehrlagiges Schneiden.

Unterschiedlichste Formen und Materiealien