Laserschneiden

Laserschneiden

Auch als Lohnarbeit: Mit Präzision durch dick und dünn

Laserschneiden

Innovation mit System: ganz neue Akzente im Bereich der Lasertechnik wurden mit dem neuen 4,4 KW Laser 2006 gesetzt. Stahl kann bis zu 25 Millimetern geschnitten werden, Edelstahl bis 20 und Aluminium bis 12 Millimetern. Die Drehachse schneidet Rohre bis 315 Millimetern Durchmesser und 3700 Millimetern Länge.

Das Schneiden von Maxiformaten aus maximal 4 x 2 Meter Tafeln ist damit möglich. Geschnitten wird mit zwei Laser-Anlagen, um die ständige Einsatzbereitschaft zu garantieren. Halbautomatische Beladung sowie eigene Planung, Konstruktion, Programmierung und ein großes, gut sortiertes Lager sprechen für sich.

Als vielseitiger Metall-Dienstleister hat Herzau + Schmitt umfassende Erfahrung im Laserschneiden von Blechen für die unterschiedlichsten Einsatzbereiche. Das Spektrum reicht von einfachen Formen bis hin zu filigranen Gebilden.

Die Laser-Anlage ist mit einer modernen CNC-Steuerung ausgestattet und verfügt über ein speziell für die Laserschneide-Technik entwickeltes leistungsstarkes CAD/CAM- Programmiersystem.

Kommunikation schnell und problemlos über Internet.

Laser-Schneiden hat für den Kunden gleich mehrere Vorteile:

  • Das Verfahren garantiert schmale und rechtwinklige Schnittkanten mit glatten Schnittflächen und kleinem Schnittspalt.
  • Bei gebräuchlichen Stählen sind gratfreie Schnitte möglich.
  • Dank der minimalen Wärmeeinfluss-Zone gibt es nur einen sehr geringen Werkstück-Verzug.
  • Das Schachtelprogramm gewährleistet eine optimale Materialausnutzung.

Galerie - Klicken zum Vergrößern

Galerie - Klicken zum Vergrößern